8.2.7  Pyrometer (Strahlungsthermometer)

Mit dem Pyrometer werden die von einem Objekt abgegebene Wärmestrahlung berührungslos detektiert. Die temperaturabhängige optische Strahlungsleistung gelangt zuerst auf eine Optik, dann auf einen lichtempfindlichen Sensor. Je nach Temperaturbereich und Genauigkeit der Temperaturmessung unterscheidet man Gesamtstrahlungspyrometer und Teilstrahlungspyrometer. Der Meßbereich eines Gesamtstrahlungspyrometers erfaßt Temperaturen von -50°C bis > 2000°C. Teilstrahlungspyrometer erfassen dagegen (nur) Temperaturen in einem definierten Bereich.
Die Temperaturmessung von metallisch glänzenden Oberflächen mit einem Pyrometer erweist sich jedoch als sehr schwierig, weil der Emissionsgrad niedrig ist. 
Durch Verwendung von Infrarot-Empfängerelementen können flächenhafte Temperaturverteilungen gemessen und farblich dargestellt werden (Thermographie).

© by Rainer Weller